BdS - Bundesverband der Systemgastronomie e.V.

Der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) ist der Zusammenschluss systemgastronomischer Unternehmen in Deutschland.

Als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband hat er seine Zuständigkeit sowohl im Bereich der Sozial- als auch der Wirtschaftspolitik. Wir bündeln die Interessen der Branche und vertreten sie gegenüber Politik, Medien, anderen Branchen, Arbeitnehmerorganisationen und sonstigen Einrichtungen. Dabei möchten wir auch das Ansehen der Systemgastronomie in der Öffentlichkeit fördern und unseren Mitgliedern als Sprachrohr dienen.

Als Tarifpartner schließt der BdS mit der Gewerkschaft für Nahrung-Genuss-
Gaststätten (NGG) bundesweit geltende Flächenmantel- und Flächen-
gehaltstarifverträge ab. Die letzten Tarifverhandlungen wurden November 2007 abgeschlossen; die neuen Tarifverträge gelten seit dem 1. Dezember 2007.

Der BdS ist Mitglied in den Dachverbänden BDA (Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände), vbw (Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft), VhU (Vereinigung hessischer Unternehmerverbände) und der Landesvereinigung der Arbeitgeberverbände Nordrhein-Westfalen.

Der BdS vertritt die Interessen der Systemgastronomie zudem im Zentralverband der Deutschen Werbewirtschaft (ZAW) und im Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL).

Von der Rechtsform her ist der BdS ein eingetragener Verein; er ist ein Bundesverband ohne regionale Untergliederung und hat seinen Sitz in München.

To top